© webmaster Hundefreunde-Deckenpfronn e.V.
Gift für unsere Vierbeiner Bestimmte Lebensmittel, für uns ungefährlich, für Hunde evtl. lebensbedrohlich: Die folgenden Lebensmittel können selbst in kleinen Mengen für Hunde tödlich, auf jeden Fall aber gesundheitsschädlich sein: (Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit) Rosinen und Weintrauben werden immer öfter als Ursache für schwere Vergiftungen bei Hunden festgestellt. Schon 12 g Trauben pro kg Körpergewicht des Hundes können zu Vergiftungserscheinungen führen. Knoblauch und Zwiebeln Eine mittelgroße Zwiebel kann einen kleinen Hund bereits ernsthaft schädigen und zur Zerstörung der roten Blutkörperchen führen. Dabei ist es gleich, ob die Zwiebel roh oder gekocht (in Menschenfutter) gefressen wird. Schokolade und alle kakaohaltigen Nahrungsmittel enthalten Koffein und Theobromin. Beide Stoffe können zu schweren Herzproblemen führen. Schon 30g Backschokolade kann einen Hund von 6 kg töten! Rohes Schweinefleisch enthält das Aujetzki-Virus (Herpesvirus), das für Hunde tödlich sein kann. Avocado das Fruchtfleisch enthält Persin, das zu Herz-Muskelschädigungen und zum Tod führt. Bereits kleine Mengen führen zu Husten, Atemnot und Pulsanstieg. Obstkerne enthalten Blausäure Anzeichen für eine Vergiftung plötzlich auftretender Durchfall und/oder Erbrechen, Schaum vor dem Maul, starkes Speicheln, Kreislaufstörungen, Lähmungserscheinungen, Muskelkrämpfe, Bewußtseinsstörungen, ein harter geblähter Bauch, Schmerzen oder Zittern. Vorsicht, viele Hunde verkriechen sich bei ersten Anzeichen von Unwohlsein. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Hund Gift aufgenommen hat, sollten Sie immer schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen. (Probe des evtl. Erbrochenen mitnehmen) Hilfe gibt es auch hier: Erste-Hilfe-beim-Hund.de oder hier: GIFTNOTRUF-ZENTRALE für Mensch und Tier. Klinische Toxikologie und Giftnotruf Berlin 13437 Berlin Oranienburger Str. 285 Telefon: 030-19240
    ANFAHRT     FACEBOOK     E - Mail